Smarte Beleuchtung - Anbieter und Funktionsweise

Smarte Lichtsteuerung – Funktionsweise und Anbieter

Gepostet von

Smarte Lichtsteuerung zählt aufgrund von einfacher Installation und relativ geringer Anschaffungskosten zu den Top-Anwendungsbereichen im Smart Home.

Inhalt:

Smarte Lichtsteuerung – Wie funktioniert das?

Im Dunkeln nach dem Lichtschalter tasten? Dank smarter Beleuchtung ist das nicht mehr nötig. Der traditionelle Lichtschalter hat ausgesorgt und wird im Smart Home mithilfe von App, smarter Fernbedienung, smartem Lichtschalter oder sogar mithilfe von Geofencing oder intelligenter Sprachsteuerung ersetzt. Einer der größten Vorteile, der sich durch den Einsatz smarter Lichttechnologien ergibt, ist dementsprechend der Komfortgewinn im Alltag. Aufstehen, um das Licht ein- oder auszuschalten ist nicht mehr notwendig, auch die schweren Einkaufstaschen müssen nicht extra abgestellt werden, um den Lichtschalter zu betätigen.

Ein weiterer Vorteil intelligenter Beleuchtung ist die einfache Installation. Smarte Glühbirnen können kinderleicht auch von Smart Home-Neulingen ins smarte Zuhause integriert werden. Einfach die normale Glühbirne gegen ein smartes Leuchtmittel, z.B. von Philips Hue, Osram oder LIFX austauschen, App installieren und die neue Beleuchtung kann ohne großen Installationsaufwand gesteuert und automatisiert werden. Viele Leuchtmittel lassen sich nicht nur in der Lichtintensität und dem Dimmlevel anpassen, sondern bieten auch zahlreiche Farbabstufungen von den verschiedenste Weißtönen (von kaltem, bläulichem Weiß bis hin zu warmen, gelblichen Weißtönen) sowie hunderte farbige Lichteinstellungen an.

Einsteiger sollten bei der Anschaffung smarter Leuchtmittel unbedingt darauf achten, ob diese systemabhängig sind. So funktionieren einige Smart Lights nur in Kombination mit der herstellereigenen Zentrale oder Bridge (z.B. bei Philips Hue).

Die Installation smarter Beleuchtung kann individuell vorgenommen werden und bietet für jeden Haushalt und Anwendungsfall das passende Produkt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller smarter Beleuchtung am Markt, die smarte Beleuchtungsstreifen für indirekte Beleuchtung, Spots, Tisch- oder Deckenleuchten, einzelne smarte Glühbirnen und sogar smarte Gartenbeleuchtung anbieten.

Smarte Lichtsysteme im Überblick

Wer sich mit smarten Beleuchtungslösungen auseinandersetzt, merkt schnell, dass sich mittlerweile zahlreiche Anbieter neben ihren herkömmlichen Beleuchtungen auch auf die smarte Variante konzentrieren.

Lange galt die smarte Beleuchtungssparte „Philips Hue“ von Gesundheitstechnologie- und Haushaltsgeräte-Riesen Philips zu den Platzhirschen auf dem smarten Beleuchtungsmarkt. Inzwischen machen v.a. Anbieter günstigerer Lichtsysteme wie z.B. Osram Lightify oder auch die smarte Beleuchtung von IKEA, die TRÅDFRI Serie, Konkurrenz. Selbst beim Discounter gibt seit mittlerweile smarte Beleuchtung zum günstigen Preis. Es lohnt sich wie immer aber, einen genauen Blick auf die unterschiedlichen Lichtsysteme zu werfen und so die beste Lösung für seine individuellen Bedürfnisse zu finden.

Philips Hue

Philips Hue ist v.a. aufgrund der enormen Auswahl an smarten Leuchtmitteln für viele der Anbieter ihrer Wahl. Ob Tischleuchte oder Deckenspot, Lightstrip, Gartenbeleuchtung oder einfach eine smarte LED Glühbirne – bei Philips Hue findet jeder das passende smarte Leuchtmittel für sein Zuhause. Über die zusätzlich benötigte Philips Hue Bridge lassen sich dann bis zu 50 Lampen ins smarte Zuhause integrieren. Die LEDs von Philips Hue kommunizieren über den weit verbreiteten Zigbee Funkstandard mit der Philips Hue Bridge. So lassen sich neben den smarten Beleuchtungsprodukten von Philips Hue selbst u.a. auch smarte Produkte anderer Hersteller integrieren. Auch die Smart Speaker von Amazon, Google oder Apple sind dank der hohen Kompatibilität des Hue Systems für die Lichtsteuerung der Hue Produkte nutzbar.

Philips_Hue_white_ambiance_E27_EMEA_starter_1
Philips Hue Starterset mit Bridge und Dimmschalter
Foto: Philips GmbH Market DACH

Vorteile

  • komplettes Sortiment an Lampen, Leuchten und Zubehör, welches regelmäßig erweitert wird
  • kompatibel mit smarten Sprachassistenten (Amazon Alexa, Google Home, Siri) und vielen anderen smarten Geräten
  • über Philips Bridge können zusätzlich smarte Lampen von IKEA eingebunden werden

Nachteile

Osram Lightify

Wem die Philips Hue Produkte etwas zu teuer sind, kann auf die günstigeren Lösungen von OSRAM Lightify (OSRAM Lightify Gateway) bzw. Ledvance (Smart+ Leuchten) zurückgreifen. Hier fällt die Produktpalette zwar deutlich kleiner aus, Farb- und Weißlicht-Glühbirnen bekommst du hier aber allemal zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hinweis: Auch für die Nutzung der OSRAM Lightify Lösungen muss entweder das OSRAM Gateway oder die Philips Hue Bridge als Steuerungszentrale eingebunden werden. Das OSRAM Gateway wird über OSRAM Lightify vertrieben. Die zugehörigen, kompatiblen Smart+ Leuchtmittel werden über Ledvance vertrieben.

Smarte Beleuchtung mit Ledvace_Osram Lightify
Smarte Beleuchtung erleichtert dir den Alltag, z.B. durch automatisiertes Einschalten deines Flurlichts bei Ankunft. 
Foto: LEDVANCE GmbH

Vorteile

Nachteile

  • kleinere Produktpalette als bspw. Philips Hue
  • etwas geringere Kompatibilität zu anderen Herstellern
  • für die OSRAM Lichtsteuerung muss das zugehörige Gateway oder die Philips Hue Bridge als Steuerungszentrale eingebunden werden

LIFX

Mit LIFX gibt es eine smarte Lichttechnologie am Markt, die nicht auf ein zusätzliches Gateway angewiesen ist. LIFX Lampen sind mit WLAN Technologie ausgestattet und können sich so direkt mit deinem Router verbinden. Dies ermöglicht ein kinderleichtes und schnelles Integrieren in dein Smart Home. Neben den WIFI-fähigen Farblicht-Glühbirnen bietet LIFX zudem LightstripsLeuchtstäbe und 20 x 20 cm große Farbpanele für die smarte Beleuchtung an.

A19_E27_EU-withproduct_Mock
Smarte WIFI-fähige Glühbirne von LIFX
Foto: Lifi Labs, Inc.

Vorteile

  • ein zusätzliches Gateway wird nicht benötigt
  • kinderleichte Einrichtung
  • kompatibel mit Apple HomeKit, Amazon Alexa sowie Google Assistant

Nachteile

IKEA TRÅDFRI

Mittlerweile hat sogar IKEA mit seinem TRÅDFRI Lichtsteuerungssystem eine smarte und kostengünstige Beleuchtungslösung auf den Markt gebracht. Neben verschiedenen LED-Birnen bietet das TRÅDFRI System das zugehörige Gateway (Ja, auch für TRÅDFRI wird ein Gateway benötigt), eine Fernbedienung sowie einen Dimmer für das perfekte Beleuchtungserlebnis. Darüber hinaus bietet IKEA auch Regale und Regaltüren mit einer smarten Beleuchtung an.

ikea-tradfri-smarte-beleuchtung
Smarte Beleuchtung erhältst du von IKEA mit dem TRÅDFRI System 
Foto: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Vorteile

  • günstiger Preis (smarte Glühbirne UVP € 13,-)
  • bereits teilweise in IKEA Möbel integriert

Nachteile

  • geringe Kompatibilität zu anderen Herstellern
  • nicht via Sprachbefehle steuerbar

innr

Mit innr gibt es einen weiteren Anbieter smarter Beleuchtung, der den Funkstandard Zigbee zur Kommunikation zwischen smarter Glühbirne und dem Controller (Bridge) nutzt. So können die innr Leuchten problemlos auch über die Philips Hue Bridge, die ebenfalls dem Zigbee Standard unterliegt gesteuert werden. Dabei gilt es zu beachten, dass Updates der Leuchtmittel allerdings nur über die herstellereigene Bridge durchgeführt werden könne. Auch die Produktpalette bietet zahlreiche Möglichkeiten, das Zuhause mit den verschiedensten Leuchtmitteln auszustatten. Neben smarten Glühbirnen zählen auch Spots, Lightstrips und Oberflächenbeleuchtung zum innr Sortiment.

Smarte Beleuchtung von innr
Smarte Beleuchtung des Herstellers innr
Foto: Innr Lighting bv

Vorteile

  • große Produktauswahl
  • Farbspektrum und Helligkeit vergleichbar mit Philips Hue
  • kostengünstige Alternative zu Philips Hue (smarte Farblicht-Glühbirne UVP € 30,-)

Nachteile

  • zusätzliche innr oder Philips Hue Bridge als Steuerungszentrale notwendig
  • Updates nur über innr Bridge möglich

nanoleaf

Mit den nanoleaf Light Panels lassen sich schöne optische Effekte erzeugen. Für Musikliebhaber und Freunde von ambientem Licht sind die Lichtpanele des Herstellers genau das Richtige. Mittlerweile gibt es die Kacheln in verschiedenen Formen, sodass sich individuelle Gestaltungsmöglichkeiten ergeben. Besonders die Kombination von Licht und Musik macht die smarte Beleuchtung des Herstellers aus. Im Rhythmus deiner Lieblingsmusik schalten sich die Panels und sorgen so für eine ganz besondere Atmosphäre.

Smarte Beleuchtung mit den Light Panels von nanoleaf
Smarte Beleuchtung mit den Light Panels von nanoleaf
Foto: Nanoleaf

Vorteile

  • besonders stylische Optik
  • viele individuell einstellbare Optionen
  • gute optische Umsetzung von Musik

Nachteile

  • recht hoher Anschaffungspreis (Starterkit ab € 250,- UVP erhältlich)
  • Montage beansprucht etwas mehr Zeit

Smarte Lampen verschiedener Hersteller vernetzen

Wer sich noch nicht ganz sicher ist, welches smarte Beleuchtungssystem am besten zu seinen Vorstellungen passt, der sollte sich zunächst für eine Steuerzentrale entscheiden, die zahlreiche Hersteller smarter Beleuchtung integrieren und schalten kann. Hierzu zählt z.B. Amazons Echo. Über den Smart Speaker lassen sich neben den smarten Leuchten von Philips Hue u.a. auch Produkte von IKEA, Osram Lightify und nanoleaf steuern. Auch andere Smart Speaker wie Google Home oder über Apples Siri lassen sich verschiedene Hersteller zusammenfassen und steuern. Ob die ausgewählte Beleuchtung mit einem der Sprachassistenten nutzbar ist, findet sich in der Beschreibung oder auf der Verpackung der jeweiligen Leuchte.

Auch einige Drittanbieter-Apps ermöglichen das Zusammenspiel verschiedener Smart Lights. So lassen sich z.B. über die naon smart living App sowohl die smarten Leuchtmittel von Philips Hue, Osram Lightify, LIFX und auch DECT ULE Leuchten über die FRITZ!Box (mehr zum Thema FRITZ!Box im Smart Home in diesem Blogbeitrag: FRITZ!Box als Smart Home-Zentrale) ins eigene Smart Home integrieren.

Lichtsteuerung mit naon

Richte dir deine individuelle Beleuchtung mit der naon smart living App und den smarten Lichttechnologien von Philips Hue, LIFX oder Osram Lightify ein. Mit der App kannst du nicht nur die Farbtemperatur und -gebung deiner smarten Glühbirnen einstellen, sondern auch die unterschiedlichsten Lichtszenarien, Anwesenheitssimulationen und viele weitere smarte Anwendungsfälle in deinem Zuhause umsetzen. Entdecke u.a. den Lichtwecker, der dich mit einem simulierten Sonnenaufgang sanft aus deinen Träumen holt; das Biorhythmus-Licht, das sich perfekt an deinen Tagesablauf anpasst oder das Entspannungslicht am Abend, welches dich langsam in die Nacht begleitet.

naon smart living App kostenfrei downloaden!

Neugierig geworden? Dann probiere gleich die naon smart living App aus und lade dir die App kostenfrei aus dem iOS App Store oder dem Google Play Store herunter!

Lade die naon smart living App für iOS herunterLade dir die naon smart living App für Android herunter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s